Stationäre Reha-Abklärung

Seit 1998 bieten die Kliniken Wied eine stationäre Reha-Abklärung an. In Zusammenarbeit mit vielen Betriebs- und Innungskrankenkassen wurden inzwischen über 1500 Patienten (Stand 2014) behandelt.

Hilfe mit kurzen und unkomplizierten Wegen für Menschen,

  • deren Suchtmittelkonsum riskant, schädlich oder bereits abhängig ist.
  • die am Arbeitsplatz oder im Straßenverkehr mit Suchtmitteln auffällig geworden sind.
  • bei denen Schwierigkeiten oder Probleme in der Familie entstanden sind.
  • die eventuell vorbestehende oder beginnende psychosomatische Probleme haben.
  • die eine Unterstützung zu einer Veränderung ihres problematischen Verhaltens in Anspruch nehmen wollen.

Die Stationäre Reha-Abklärung ist eine Motivations- und Abklärungsbehandlung nach SGB V und fällt in die Kostenträgerschaft der Krankenkassen.

Profitieren Sie von niedrigschwelligen Aufnahmevoraussetzungen:

  • Kostenübernahmeerklärung der Krankenkasse bezgl. einer stationären Reha-Abklärung
  • Anmeldung des Versicherten bei uns durch den Arzt oder den Versicherten selbst zwecks Terminvereinbarung
  • Ärztliche Bescheinigung über die Notwendigkeit einer stationären Abklärungsmaßnahme.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen zur Aufnahme und Kostenübernahme gerne telefonisch.

Ansprechpartner: Nina Brenner (ÖA & Vernetzung), 02662 806-231

Weitere Informationen zur Stationären Reha-Abklärung finden Sie in unserem Flyer: