Aufnahme + Ablauf

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Rehabilitationsbehandlung in den Kliniken Wied. Voraussetzung zur Terminvergabe, Planung und Aufnahme ist das Vorliegen der schriftlichen Kostenzusage seitens Ihres Kosten- oder Leistungsträgers. Folgend erläutern wir Ihnen gern die nachfolgenden Schritte. 

Binnen kürzester Zeit nach Eingang der Kostenzusage des Kosten- oder Leistungsträgers werden Sie in Form einer schriftlichen Terminvergabe von uns kontaktiert.

Gemeinsam mit diesem Schreiben erhalten Sie einen Fragebogen sowie eine Bestätigung zum Aufnahmetermin. Bitte senden Sie (per Fax, E-Mail, postalisch) diese Unterlagen schnellstmöglich an uns zurück, damit wir Ihren Termin verbindlich reservieren können.

Es ist Ihnen möglich Ihre Rehabilitationsbehandlung auch vor dem zunächst festgelegten Termin evtl. kurzfristig anzutreten? Bitte geben Sie dies unbedingt in der Terminbestätigung an. Insofern wir Ihnen einen zeitnäheren Aufnahmetermin anbieten können, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass vor Antritt Ihrer Rehabilitationsmaßnahme in unserem Haus eine vollständige körperliche Entgiftung / Entzugsbehandlung erfolgt sein muss. Mittels Drogenscreening und Atemalkoholtest am Aufnahmetag behalten wir es uns bei positivem Befund vor, die Aufnahme nicht durchzuführen.

Die Aufnahme in die substitutionsgestützte Therapie kann ausschließlich unter Vorlage einer entsprechenden Kostenzusage durch den Kosten- oder Leistungsträger erfolgen. Die exakten Aufnahmevoraussetzungen zur substitutionsgestützten Therapie in den Kliniken Wied richten sich nach den gültigen Vorgaben der Kosten- und Leistungsträger und sind gerne telefonisch unter der 02662 806-231 zu erfragen. 

 

Gut zu wissen…
* Anreise am Aufnahmetag bis 11:00 Uhr erbeten (Bitte informieren Sie uns telefonisch, wenn sich Ihre Ankunft verzögert)
* Auf Grund von eingeschränkter oder gar aufgehobener Fahrtüchtigkeit bei bestehender Suchtmittelabhängigkeit raten wir ausdrücklich von Mitnahme und Benutzung eines KFZ ab.

 

Bitte klären / erledigen Sie vor Therapiebeginn…
* Abschluss Ihrer laufenden Zahnbehandlungen
* Terminierung eines Entgiftungsplatzes
* Information an Arbeitgeber / Arbeitsamt zur Therapieaufnahme
* Fahrtmöglichkeiten / Ticketbuchung
* Nachsendeantrag für Ihre persönliche Post
* Information an Verwandte, Freunde und Nahestehende zur Ihrer Abwesenheit

Zur besseren Planung Ihres Gepäcks erhalten Sie vor Aufnahme eine Übersicht derer Dinge, die Sie auf jeden Fall mitbringen sollte. Gleichermaßen teilen wir Ihnen mit, welche Utensilien bitte zuhause bleiben sollen.

 

Reisekosten und Finanzielles
Eine Erstattung Ihrer Anreisekosten (Bahn) durch den Leistungsträger (DRV’en) ist gegen Vorlage der Fahrkarte in der Klinik möglich.

Die Verwaltung Ihrer Bargeldbeträge kann auf Wunsch über die Klinik erfolgen. Weiterhin besteht die Möglichkeit, Überweisungen und Geldanweisungen über unser Patientenkonto zu erledigen. Angabe von Vor- und Nachname des Patienten ist bei Überweisungen auf das Patientenkonto unverzichtbar. Nähere Informationen zum Patientenkonto erfragen Sie gern bei Aufnahme im Aufnahmebüro der Verwaltung. 

 

Unsere Empfehlungen…
* Klären Sie vor Aufnahme den Anspruch auf Übergangsgeld oder auf Sozialhilfe/ALG II für die Zeit der stationären Rehabilitationsbehandlung. Ihre Beratungsstelle unterstützt Sie hierbei.

Sie haben Fragen zur Aufnahme oder Ihrem Termin?

Unsere Patientenverwaltung erreichen Sie Mo - Do von 07:30 - 17:00 Uhr und Fr von 07:30 - 14:00 Uhr unter

Fon  0 26 62 | 806-121 oder -131
Fax  0 26 62 | 806-124
E-Mail: Patientenverwaltung